Freitag als Regenerationstag

Regeneration gehört zum Sport wie der Schlaf zum Alltag. Der Trainingserfolg hängt immer davon ab, wie man die Erholungszeit der Beanspruchungszeit anpasst. Denn ohne angepasste Regeneration resultiert kein versprochener Erfolg. Allahu teala garantiert uns, durch den gesegneten Freitag, die Möglichkeit einer erfolgreichen Regeneration. Wieso wir uns diese Möglichkeit nicht entgehen lassen sollten?

Anatomisch gesehen entstehen durch die Beanspruchungen beim Sport Verletzungen und Risse in der Muskel- und Sehnenstruktur. Hört sich zunächst kontraproduktiv an, weil es unser Ziel ist, dass Muskel wachsen und stärker werden. Das tun sie auch. Allerdings erst dann, wenn sich der Muskel nach den Belastungsreizen erholen kann. Das Wichtigste in der Trainingswissenschaft ist die Kopplung von Belastungsreiz und Belastungsdichte (=Pause). Denn erst durch die Erholung repariert sich der Muskel selbstständig. Wie genau dein Körper regenerieren muss (das heißt wie lange und unter welcher Beanspruchung) hängt immer davon ab, wie intensiv und welche Reize du zuvor setzt. (Das werde ich hier nicht aufgreifen, da das ein Thema für sich ist.)

Am sinnvollsten und motivierendsten für Muslime ist es den Freitag als Regenerationstag zu nehmen. Freitag ist der Tag an dem Adam erschaffen wurde, an dem er den himmlischen Garten betrat und daraus vertrieben sowie auch der Tag, an dem er gestorben ist. Im Qur‘an steht, dass das Freitagsgebet in der Gemeinschaft auszuführen ist, weil die Gemeinschaft unseren Glauben stärkt (Qur’an 62:9). Bei näherer Recherche zeigt sich sehr schnell, dass wir uns freitags besonders Zeit dafür nehmen sollten empfohlene Gottesdienste auszuführen.

Das Schöne daran ist: Anstatt uns auf die faule Socken zu legen, um die Woche ausklingen zu lassen, können wir Kraft, Entspannung und Ruhe für das Wochenende aus den Gottesdiensten schöpfen.

Was ich dir zusammengefasst sagen möchte, sind zwei Dinge:

1. Was dich nicht umhaut, macht dich stärker.

&

2. In der Ruhe liegt die Kraft.

Organisierst du dich so, dass du ausreichend Belastungsreize vor Freitag setzt und den Freitag dann zum Regenerieren nutzt, wirst du den positiven gesundheitlichen Effekt des Sports Inshallah (so Gott will) umso mehr erfahren.

Mir persönlich gefällt diese Routine besonders, weil ich das Wochenende sehr kraftvoll beginne und es deshalb auch nicht „zu kurz“ erscheint, sodass ich mich auf den Montag freuen kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: